Software Wissensmanagement

Wissensmanagement und Kommunikation verknüpfen

 

„Zwar weiß ich viel, doch möchte ich alles wissen.‟ (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Kommunikation schafft Wissen!

Denn Wissen, welches wir teilen, vervielfacht sich – dadurch, dass andere unsere Ideen aufgreifen, sie weiterentwickeln oder durch eigene Ansätze bereichern. Wissen, welches ferner gut strukturiert, aufbereitet und leicht auffindbar abgelegt wurde, stellt für ein Unternehmen eine – wenn nicht sogar DIE ausschlaggebende Voraussetzung für stetiges Wachstum und langfristigen Erfolg dar. Denn dieses Wissen bleibt für immer im Unternehmen – auch dann, wenn Mitarbeiter kündigen oder in den Ruhestand gehen. Jeder Unternehmer sollte also ein natürliches Interesse daran haben, seinen Mitarbeitern eine optimale Kommunikationsplattform für den Wissensaustausch und eine angegliederte Wissensdatenbank zur Verfügung zu stellen.

 

Was aber ist eigentlich „Wissen‟ genau?

Welche Formen von Wissen gibt es im Unternehmen?

Und warum ist es schlussendlich für Unternehmen so wichtig, dieses Wissen zu teilen, weiterzuentwickeln und aufzubewahren?

 

Hier finden Sie die Antworten!

 

Wissen – eine Definition:
Der Ausdruck „Wissen‟ stammt von althochdeutschwizzan bzw. der indogermanischen Perfektform „woida,ich habe gesehen‟ ab.

Generell wird Wissen als ein für Personen oder Gruppen verfügbarer Bestand von Fakten, Theorien und Regeln verstanden, die sich durch den größtmöglichen Grad an Gewissheit auszeichnen, so dass von ihrer Gültigkeit bzw. Wahrheit ausgegangen wird. (Quelle: Wikipedia)

Und was ist dann Unternehmenswissen?
Unternehmenswissen können wir definieren als Summe des Wissens (Fakten, Theorien, Regeln) aller Mitarbeiter (personell) – und zwar der aktuell beschäftigten, aber im Idealfall auch der bereits ausgeschiedenen, und auch aus Erfahrungen aus der Unternehmensgeschichte (organisatorisch) – also „altes‟ Wissen.

Das Zusammenspiel dieser beiden Wissensbausteine (personell und organisatorisch) ist maßgeblich für den Unternehmenserfolg.

 

Warum nun also Wissen teilen, weiterentwickeln und aufbewahren?
Wissen ist die Grundlage jedweder unternehmerischen Entscheidung. Und zielgerichtete Entscheidungen, die zum gewünschten Ergebnis führen sollen, können am besten getroffen werden, wenn das Wissen breit gefächert, strukturiert aufbereitet und jederzeit und grenzenlos zugänglich ist.

  • Der aktive Austausch aller Mitarbeiter erweitert das Wissen, weil alle voneinander lernen können!
  • Die Zugriffsmöglichkeit aller Mitarbeiter schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl, stärkt das Team und motiviert zur aktiven Beteiligung!
  • Wissen, welches in einer Wissensdatenbank gespeichert ist, ist für alle Zeit „gesichert‟ und verlässt das Unternehmen auch dann nicht, wenn der Wissensträger, sprich Mitarbeiter, einmal ausscheiden sollte.
  • Die effiziente Anwendung dieses geteilten, entwickelten, aufbereiteten und hinterlegten Wissens sichert letztlich das wirtschaftliche Wachstum und somit die Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunft des Unternehmens!

 

Intranetbox Icons Wissensdatenbank

 

Was können Unternehmer tun, um diesen Wissensmultiplikator-Effekt zu sichern und somit in die Zukunft ihres Unternehmens zu investieren?
Die modernen Medien machen die Verbreitung von Wissen heute relativ leicht. Wichtig ist für ein Unternehmen allerdings die zielgerichtete Verbreitung und somit das Erschaffen der Grundlage für eine effiziente Anwendung des Wissens in der Folge.

Der Unternehmer sollte also eine Struktur/eine Plattform zur Verfügung stellen, die folgendes ermöglicht:

  • Vernetzung aller Mitarbeiter, standortunabhängig
  • effektive interne – und ggfs. auch externe – Kommunikation
  • einfache Anwendbarkeit
  • Wissensaustausch
  • Verknüpfungsmöglichkeit von Dokumenten, Texten, Bildern mit Prozessen, Projekten, Teams
  • Quellenangaben
  • logisch strukturierte Ablage- und Archivierungsmöglichkeit sämtlichen Wissens
  • leichte spätere Auffindbarkeit
  • Revisionssicherheit

 

Hinter jeden dieser Punkte kann die IntranetBOX einen Haken setzen,
und ist somit die perfekte Plattform für Ihre interne Kommunikationsplattform und Wissensdatenbank und somit Grundlage für die Sicherung Ihres langfristigen Unternehmenserfolges.

 

Die KnowledgeBOX

Wertschöpfung mit einer intelligenten Wissensdatenbank.

 

intelligentes Wissensmanagement

 

Bündeln Sie prozessuales Wissen an der Schnittstelle zwischen Mitarbeitern und Kunden

Die Effektivität in der internen Mitarbeiterkommunikation wie auch der externen Kommunikation zu Kunden bedingt die Bündelung aller Informationen in einer zentralen Wissensdatenbank. Die Bereitstellung dieses Wissens sollte intuitiv, strukturiert und aktuell erfolgen.

Die zielgerichtete Zusammenführung von bereits vorhandenem Wissen aus Drittsystemen bedarf einer zentralen Plattform, welche die Basis für ein innovatives Wissensmanagement ist.

Das Wissen Ihres Unternehmens legen Sie in der Wissensdatenbank der IntranetBOX (KnowledgeBOX) ab.

Hier sammeln Sie alle Informationen und verknüpfen diese mit Prozessen in Ihrem Unternehmen. Diese Informationen basieren auf dem Wissen von Experten, Teams oder Gruppen. Jedes Unternehmen, jede Organisation, jeder Verband usw. hat eine eigene Herangehensweise an den Aufbau einer Wissensdatenbank.

In der KnowledgeBOX können Sie flexibel Daten verknüpfen. Diese Daten können Fakten, Beschreibungen, Artikel, White Papers, Handbücher, Ideen, Regeln oder z.B. Problemlösungen sein, es gibt keine Einschränkungen.

Die Klassifizierung des Wissens erfolgt nach der Logik der Verknüpfungen. In der tabellarischen Übersicht der Wissenseinträge sehen Sie die alphabetische Reihenfolge mit den Anhängen in Bezug auf Projekte, Teams und den Ersteller der letzten Änderung.

Ein Wissenseintrag kann aus textlichen und bildlichen Inhalten bestehen. Verknüpfungen zu Projekten, Teams und dem Dokumentenmanagement, sowie das Quellenverzeichnis sind Standard.

Die KnowledgeBOX verknüpft das Wissen mit der Kommunikation im Unternehmen. Der barrierefreie Austausch von Know-how und Daten in der KnowledgeBOX setzt neue Maßstäbe.

 

 

Wissensmanagement Beratung

 

News-Bereich

27.09.2016 – Die Suche nach dem Motor der digitalen Transformation
08.09.2016 – Die Auflösung von Daten-Silos im Zuge der Digitalen Transformation

30.06.2016 – Die digitale Transformation im Mittelstand – ein betriebsumfassendes Projekt.
19.05.2016 – Safe Harbor – gibt es den sicheren Daten-Hafen überhaupt?
12.05.2016 – Datensicherheit garantiert

27.11.2015 – Abbildung von unternehmensinternen Prozessen – nirgendwo so wichtig und ausschlaggebend wie im Finanzsektor
12.11.2015 – Datenablage in der Cloud – der Preis entscheidet

Funktionen

Funktionen Wissensmangement

Anwender können die leistungsstarken Werkzeuge mit den übersichtlichen Arbeitsoberflächen auch ohne Programmierkenntnisse bedienen …

Anwendungen

Anwendungen  Wissensmanagement

Die IntranetBOX als Wissensdatenbank ist durch die flexiblen Anwendungesbereiche gerade für den Mittelstand interessant …

Hosting

Hosting

Unsere Hosting-Lösungen für Intranet- und Extranetprojekte basieren auf einem sicheren Rechenzentrumsbetrieb …

Strukturieren

Strukturieren

Strukturieren Sie Ihre Prozesse und verknüpfen Sie diese mit Ihrer Kommunikation im Unternehmen.

Gestalten

Gestalten

Gestalten Sie sich Ihre Wissendatenbank Oberfläche nach Ihren Vorgaben.

Berechtigen

Berechtigen

Individuelles Berechtigungskonzept für die Ansicht und die Bearbeitung der Daten und Inhalte.

intranet-wissen-wiki

Wissensmanagement

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Anwendungen und Funktionen …

Up